Der Tag war perfekt mit 15°C, ein bisschen Sonnenschein und trockenem Boden, als der TV 1848 Coburg nach Ulm kam, um den zweiten Platz in der Tabelle zu erkämpfen.
In der ersten Halbzeit starteten die Ulmer mit einem glücklichen Try, was die Gegner jedoch nicht zurückgehalten hat, die Schwaben die nächsten 20 Minuten an das eigene Malfeld zu spielen und ordentlich Druck zu machen. Immer wieder gelang es den Ulmern durchzubrechen und mit starken Support aus den eigenen Reihen Meter für Meter zurückzuerobern. Dies war begleitet mit zahlreichen harten Scrums und Einwürfen. In der zweiten Halbzeit gelang es den Ulmern schließlich die Oberhand des Spiels zu gewinnen und machten somit den Sieg trotz eines Versuches der Oberfranken dingfest.
Vielen Dank an Schiedsrichter J. Grellet, der souverän und fair das Spiel geführt hat. Danke auch an die Zuschauer, die motivierend und gespannt am Feldrand mitgefiebert haben.
Letztenendes war es ein hartes Spiel, bei dem beide Mannschaften einiges dazu lernen konnten und danach beim Grillen und einem kühlen Bier für Gesprächsstoff sorgte. 
Kategorien: Liga-Spiel

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.